Die Verordnung vom 26. Mai, gültig ab 28. Mai 2021

Die Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen in Werne hängen gemäß der Coronaschutzverordnung von der Inzidenz im Kreis Unna ab. Die Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen sieht bei stabiler Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 schrittweise Lockerungen vor. Dazu werden drei Inzidenzstufen unterschieden:

  • Stufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz 100-50,1
  • Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 50-35,1
  • Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz ≤ 35

Eine Übersicht über die Öffnungsschritte findet Ihr hier. Am Freitag, den 4. Juni lag die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Unna seit fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Schwellenwert von 50. Das Land hat dies am Freitag, 4. Juni offiziell festgestellt, so dass ab Sonntag, den 6. Juni mit der Inzidenzstufe 2 weitere Lockerungen in Kraft treten.

Auf der Inzidenzstufe 2 sind sportliche Aktivitäten im Freien mit nur geringen Einschränkungen wieder möglich, so dass ZWAR-Gruppen, in denen kontaktfreier Sport im Freien betrieben wird (z. B. Boule, Radeln oder Walken) wieder aktiv werden können. Im Einzelnen sind auf dieser Infektionsstufe folgende sportlichen Aktivitäten zulässig:

  • die Ausübung von kontaktfreiem Sport im Freien ohne Personenbegrenzung,

  • die Ausübung von Kontaktsport im Freien mit bis zu 25 Personen,

  • in geschlossenen Räumen einschließlich Fitnessstudios mit Negativtestnachweis und sichergestellter einfacher Rückverfolgbarkeit die Ausübung von
    • kontaktfreiem Sport unter Beachtung der Vorschriften zum Mindestabstand mit Ausnahme von hochintensivem Ausdauertraining (insbesondere Indoor-Cycling, HIIT und anaerobes Schwellentraining),
    • die Ausübung von Kontaktsport mit bis zu zwölf Personen mit Kontaktverfolgung und negativem Testbefund.

Aktuelle Informationen über den Neustart der ZWAR-Gruppen findet Ihr auf den Internetseiten der ZWAR-Gruppen.