1. ZWAR- Boule-Turnier

vom 14. 6. - 1. 7. 2022

Eine kurze Chronik

Die Auslosung

am 19. Mai 2022

In diesem Jahr veranstaltete die ZWAR-Boule-Gruppe erstmalig ein Boule-Turnier. Auftakt des Turniers war die mit Spannung erwartete Auslosung der Teams. Wer spielt mit wem? – Das war die entscheidende Frage vor Turnierbeginn. Aus den 25 angemeldeten Turnierteilnehmern wurden per Los acht Teams mit jeweils drei Spieler/innen zusammengestellt. Der 25. Turnierteilnehmer wurde am Schluss dem Team 5 zugelost. Die roten Loskugeln zog Barbara, die ihren Job als Glücksfee mit Bravour erledigte. Nicht minder erfolgreich war Renate, die die Ziehungen protokollierte und sorgsam darauf achtete, dass alles mit rechten Dingen zuging.

Die Teams

Nach der Auslosung hatten die Mitglieder der Teams ausreichend Zeit sich näher kennenzulernen, sich taktisch auf die Spiele vorzubereiten und vor dem Turnierstart noch die ein oder andere Trainingseinheit zu absolvieren. Einige Spieler/innen wurden nach der Auslosung häufiger – manche behaupten sogar fast täglich – auf der Boule-Bahn angetroffen! In Teilnehmerkreisen heftig umstritten war allerdings die Frage, ob Boule-Training überhaupt etwas bringt oder man nicht besser seiner Tagesform vertrauen sollte – eine Frage, die leider nicht abschließend geklärt werden konnte.

Das Turnier startete am 14. Juni mit der Vorrunde, die sich als äußerst spannend erweisen sollte. In zwei Vorrundengruppen traten jeweils vier Teams gegeneinander an. In der Vorrundengruppe A konnte sich Team 4 nur knapp gegen das punktgleiche Team 1 durchsetzen, das sich aber aufgrund der schlechteren Satzdifferenz mit dem zweiten Platz begnügen musste. Noch knapper war die Entscheidung in der Vorrundengruppe B! Die beiden erstplatzierten Teams, Team 5 und Team 6, waren nicht nur punktgleich, sondern wiesen auch die gleiche Satzdifferenz auf. Über die Platzierung entschied dann schließlich der direkte Vergleich, den Team 5 mit 2 : 1 gegen Team 6 gewonnen hatte. Völlig überraschend verlor das Team 5 sein letztes Spiel gegen Team 7 mit sage und schreibe 0:13! In Anbetracht der vor ihnen liegenden Herausforderungen haben die Teammitglieder die krachende Niederlage wohlweislich verdrängt (niemand will sich noch daran erinnern!), so dass die Klatsche bei ihnen wohl keine bleibenden Schäden hinterlassen haben dürfte.

Das Finale

am 1. Juli 2022

Zum Finale am Freitagnachmittag hatten sich die beiden Teams mit einigen Unterstützern eingefunden, die das Spielgeschehen fachkundig verfolgten und ihrem Team den Rücken stärkten. Beide Finalteams hatten coronabedingte Ausfälle zu beklagen und mussten kurzfristig mit einer Ersatzspielerin bzw. einem Ersatzspieler antreten. Diese erwiesen sich aber als echte Verstärkungen! Im Team 5 sprang Hilje kurzfristig für Petra bzw. Heiner ein, im Team 6 spielte Jürgen anstelle von Paul.

Team 5 startete furios und es sah lange so aus, als ob es einen souveränen Sieg einfahren könnte. Mit 13 zu 4 ging das erste Spiel klar an Team 5! Doch Team 6 konnte seine anfängliche Schwächephase überwinden und das zweite Spiel mit einer überzeugenden taktischen Leistung für sich entscheiden. Team 5 war davon jedoch nicht lange beeindruckt. Im entscheidenden dritten Spiel setzte sich schließlich Team 5 wiederrum deutlich mit 13 : 4 durch und errang damit verdient den Turniersieg!

Das Siegerehrung

nach dem Finale

Die Siegerehrung nahm Peter vor, der sich als Meister seines Faches erwies und bei der Übergabe der Preise an die Siegerteams zur Hochform auflief. Die Teammitglieder des Siegerteams erhielten neben einer Urkunde einen Pokal, der mittlerweile nachweislich bei den Empfängern den Weg in (z. T. erleuchtete) Vitrinen gefunden hat. Die zweiten Sieger vom Team 6 erhielten neben einer Urkunde eine Medaille, die hoffentlich demnächst auf der Boule-Bahn näher in Augenschein genommen werden kann. Für eine echte Überraschung sorgte dann ein kleines Feuerwerk als krönender Abschluss der Siegerehrung.

Die Sieger

des 1. ZWAR-Boule-Turniers

Die Turnierleitung

Heiner & Peter